Wie ich arbeite

Ich bin appro­bier­te psy­cho­lo­gi­sche Psy­cho­the­ra­peu­tin mit dem Schwer­punkt kogni­ti­ve Ver­hal­tens­the­ra­pie für Erwach­se­ne. Die Kogni­ti­ve Ver­hal­tens­the­ra­pie ist neben den ande­ren drei soge­nann­ten Richt­li­ni­en­ver­fah­ren der Psy­cho­the­ra­pie (Psy­cho­ana­ly­se, tie­fen­psy­cho­lo­gi­sche The­ra­pie, syste­mi­sche The­ra­pie) die größ­te und wis­sen­schaft­lich fun­dier­te­ste The­ra­pie­rich­tung für die Behand­lung psy­chi­scher Stö­run­gen und Beschwer­den. Ich arbei­te metho­den­in­te­gra­tiv, d.h. es kom­men außer der Ver­hal­tens­the­ra­pie auch Ele­men­te aus ande­ren The­ra­pie­rich­tun­gen, wie z.B. der Sche­ma­the­ra­pie und der Accep­t­ance- Comm­mit­ment-The­ra­pie, zum Einsatz.

Wie wir the­ra­peu­tisch arbei­ten, hängt von der Art ihres Anlie­gens, ihrer Beschwer­den und den The­ra­pie­zie­len, die wir gemein­sam for­mu­lie­ren, ab.

Zu mei­nem Behand­lungs­re­per­toire zäh­len ver­schie­de­ne Stö­rungs­bil­der. Auf­grund mei­ner Aus­bil­dung auf Fach­arzt-Niveau habe ich die Berech­ti­gung alle psy­chi­schen Stö­run­gen zu behan­deln. Dazu gehö­ren unter anderem :

  • Depres­sio­nen
  • bipo­la­re Störungen
  • Angst­stö­run­gen und Phobien
  • Abhän­gig­kei­ten (Dro­gen, Alko­hol, Spiel­sucht, etc.)
  • Ess­stö­run­gen
  • Post­trau­ma­ti­sche Belastungsstörungen
  • Schlaf­stö­run­gen
  • Psy­cho­so­ma­ti­sche Stö­run­gen (kör­per­li­che Beschwer­den ohne medi­zi­ni­sche Ursache)
  • Lebens­kri­sen, Anpas­sungs­stö­run­gen (u.a. Bur­nout Syn­drom, Pro­ble­me in der all­täg­li­chen Lebensbewältigung)
  • Per­sön­lich­keits­stö­run­gen

Im Lau­fe mei­ner psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Tätig­keit habe ich beson­de­re Schwer­punk­te im Bereich der Behand­lung von Depres­sio­nen, Lebenskrisen/​Problemen in der Lebens­be­wäl­ti­gung und Bur­nout sowie Angststörungen/​Phobien gesetzt. Ich beglei­te zudem ger­ne Men­schen mit der Dia­gno­se „Transsexualismus“/Trans-Identität. Ein wei­te­rer Schwer­punkt mei­ner Arbeit liegt auf­grund mei­nes per­sön­li­chen und beruf­li­chen Hin­ter­grunds als Schul­psy­cho­lo­gin in der Bera­tung von Lehrer*innen. Trotz die­ser Schwer­punkt­set­zun­gen behan­de­le ich grund­sätz­lich alle psy­chi­schen Stö­rungs­bil­der und bera­te Men­schen in allen Berufsgruppen.